greifenburger.at
Aktuelles aus Greifenburg & Umgebung
von Wilde Hilde am 14.01.2018 geschrieben
768 0

Schloss soll im Jubiläumsjahr öffentlicher werden

© Wilde Hilde© Wilde Hilde

Vor 750 Jahren wurde der Greifenburg das Marktrecht verliehen. Für das heurige Jubiläumsjahr hat die Drautaler Gemeinde einiges geplant.

Dieses Portal wird gesponsert von

Rund-Gehts-Elektrogeraete
© Wilde Hilde© Wilde Hilde

Ein gesellschaftlicher Höhepunkt im heurigen Jahr soll das dritte Greifenburger Heimattreffen im August werden. Dafür werden viele, die es beruflich oder privat ins Ausland gezogen hat, wieder heim ins Drautal kommen.

Anlass sind die Feierlichkeiten zu "750 Jahre Marktrecht Greifenburg". Dieses wurde der Gemeinde 1267 oder 1268 verliehen. "Beweis dafür sind zwei Urbare aus diesen Jahren, in denen Greifenburg wiederholt als Markt bezeichnet wird. Der Grundherr gab den Bürgern die Freiheit, sich selbst zu verwalten, und verlegte das Geschäft des Handels in die Bannmeile des Marktes", erklärt Bürgermeister Josef Brandner, der sich mit einem eigens eingerichteten Komitee mit dem Jubiläum beschäftigt. Erstmals erwähnt wurde Greifenburg 1166. Ein aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus stammender Römerstein, der den Zugang zur Friedhofskirche ziert, zeugt aber davon, dass das Gebiet schon in keltisch-römischer Zeit besiedelt war.

© Wilde Hilde© Wilde Hilde

"Als zentraler Ort im Drautal mit Anbindung zum Weißensee und ins Gitschtal hat sich Greifenburg gut entwickelt. Bis in die 1960er-Jahre war die Gemeinde Gerichtsstandort und wirtschaftlich immer von Gewerbe und Dienstleistung geprägt", sagt Brandner. Das ist heute noch so: "Mit der Baufirma Winkler, der Tischlerei Mandler und Weißenseer Holzsystembau haben wir neben etlichen kleineren Unternehmen und 15 Gastronomiebetrieben drei große Firmenstandorte.

32 Vereine sorgen für ein buntes, soziales und gesellschaftliches Leben", sagt Brandner, der seit 2015 die Geschicke der Gemeinde als Bürgermeister lenkt. Zudem hat sich die Gemeinde mit dem Fliegercamp, zwei Modellflugplätzen und einem El Dorado für Modellsegelflugzeuge am Gaugen einen guten Ruf bei Fliegern aller Art aufgebaut.

© Wilde Hilde© Wilde Hilde

 Besonders freut Brandner, dass ein Teil des in Privatbesitz befindlichen Schlosses Greifenburg demnächst wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll. "Es ist angedacht, dass Räumlichkeiten für Feiern oder Veranstaltungen für bis zu hundert Besucher angemietet werden können", erzählt Brandner.

© Wilde Hilde© Wilde Hilde

Komitee von links: Steinwender, Moser, Baurecht, Brandner, Fleißner, Waltl, Ebenberger

JUBILÄUMSJAHR IN GREIFENBURG Feiern

Heute ab 9.30 Uhr "Tag der Begegnung" mit Messe in der Pfarrkirche St. Katharina

Der Kinderfaschingsumzug am 13. Februar steht heuer zum Jubiläum unter dem Motto "Mittelalter".

Heimattreffen

Im August findet das 3. Greifenburger Heimattreffen mit Auslands-Greifenburgern statt.

Wer hier Kontakte hat, kann diese zwecks Einladung mailen an: greifenburg@ktn.gde.at

Jubiläumskomitee

Josef Brandner, Günther Waltl, Michael Steinwender, Berndt Moser, Michael Baurecht, Eva Fleißner, Josef Ebenberger, Josef Sattlegger und Fritz Zmölnig.

Quelle: Kleine Zeitung/Oberkärnten

 

zur Übersicht
Diskussion

Wosnlos? Noch kein Kommentar? Sei der erste und gib deinen SENF dazu!